Pressemeldungen der WBG "Bremer Höhe" eG

4. März 2013: Gemeinsame PM Bremer Höhe eG | Georg von Rauch-Haus

Am 20. Februar 2013 haben das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin und die Wohnungsbaugenossenschaft „Bremer Höhe“ eG einen Erbpachtvertrag über das Georg-von-Rauchhaus am Kreuzberger Mariannenplatz unterzeichnet. Damit wurde ein Beschluss des Bezirksamtes vom Mai 2012 umgesetzt, mit dem einerseits der Bezirkshaushalt entlastet und andererseits der vom Verein „Georg von Rauch-Haus Jugend- und Kulturzentrum Kreuzberg e. V.“ betriebene Standort langfristig gesichert wird ... mehr

14. Juni 2010: Zensusgesetz 2011 - Berliner Wohnungs­baugenossenschaft „Bremer Höhe“ eG bereitet Klage vor

Die Wohnungsbaugenossenschaft „Bremer Höhe“ eG hält das Zensusgesetz 2011 für verfassungswidrig und sieht die Interessen ihrer Mitglieder gefährdet. Sie weigert sich, die Daten ihrer Mitglieder herauszugeben. Die WBG „Bremer Höhe“ eG wird dem amtlichen Bescheid mit einer Klage zuvorkommen, um so die Entscheidung über die Verfassungsbeschwerde, die der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung und der FoeBuD (wiki.vorratsdatenspeicherung.de) eingereicht haben, abwarten zu können ... mehr
 
30. Juni 2010: Sonnenstrom vom historischen Dach 

Besichtigung einer Photovoltaikanlage auf den denkmalgeschützten Gebäuden der Wohnungsbaugenossenschaft Bremer Höhe eG
Die Berliner Energieagentur nimmt über den Dächern des Prenzlauer Bergs eine Photovoltaikanlage in Betrieb. Die Anlage auf dem Dach der „Bremer Höhe“ ist ein Musterbeispiel dafür, wie Klimaschutz und Denkmalschutz miteinander zu vereinen sind ... mehr 

13. Januar 2010: Genossenschaft statt Gentrifizierung – 10 Jahre Wohnungsbaugenossenschaft „Bremer Höhe“ eG

Einladung zur Pressekonferenz am 27.01.2010, 14 Uhr im Gemeinschaftsraum „Bremer Höhle“, Buchholzer Straße 16, 10437 Berlin

Vor zehn Jahren, am 27.01.2000 schlossen sich 51 Mieter der Wohnanlage Bremer Höhe in Prenzlauer Berg zu einer Genossenschaft zusammen. Sie erwarben „ihre“ 500 Wohnungen und sanierten sie gemeinsam. Bis zum Sanierungsende 2003 war die Mitgliederzahl auf über 300 angewachsen, heute sind es mehr als 600 ... mehr